3 Bücher

Buchrezension: Ich und mein anderes Leben

Freitag, März 27, 2015

Cover und Klappentext von cbt Verlag
Allgemeines

Titel: Ich und mein anderes Leben
Originaltitel: The half life of Molly Pierce
Verlag: cbt
Preis: 7,99 €
Seiten: 256
Genre: Jugendbuch

Klappentext

Schon immer hat Molly Erinnerungslücken. Ganze Stunden und Tage: einfach weg. Was während dieser Blackouts passiert, weiß sie nicht, nur, dass sie danach jedes Mal wie aus einem wilden Traum erwacht. Bis eines Tages nach einem Unfall ein tödlich verletzter Junge in ihren Armen liegt und behauptet, sie zu kennen. Aber Molly kennt diesen Jungen nicht. Oder doch? Als sie sich auf die Suche nach Spuren macht, gerät sie in den Sog einer verstörenden Wahrheit: Sie kannte den Toten, liebte ihn sogar. Aber nicht als Molly. Sondern als Mabel, ihr zweites Ich. Und Mabel hat die Oberhand, wenn Molly ihren Blackout hat.



Zitat

Ich schaue in den Rückspiegel. Da bin ich. Ich sehe aus wie
Molly. Ich bin Molly. Mein Name ist Molly. Mollys Familie ist
meine Familie. Mollys Leben ist mein Leben. Mollys Fehler sind
meine Fehler. Nur muss sie nicht mit ihnen leben. Ich schon.


Meine Meinung

Auf "Ich und mein anderes Leben" war ich vor dem Lesen schon sehr gespannt. Das Cover hat mich auf den ersten Blick überhaupt nicht angesprochen und mit den dunklen Lilatönen und der riesigen Schrift spricht es mich auch jetzt nicht wirklich an, allerdings hat mich der Klappentext neugierig gemacht, weil ich noch kein Buch mit diesem Thema im Mittelpunkt zuvor gelesen habe, es mich aber interessiert hat.

Das Hauptthema des Romans ist Mollys multiple Persönlichkeit. Das Thema finde ich sehr spannend, weshalb ich mir eine tiefgründige Geschichte erhoffte, doch leider hat mich Katrina Leno in diesem Punkt enttäuscht. Die Geschichte blieb mir an vielen Stellen zu oberflächlich und anstelle von Mollys Gefühlen und ihrer Vergangenheit standen mehr die wirkliche Handlung und die Liebesgeschichte im Mittelpunkt. Ich hätte mir gewünscht, noch mehr dazu zu erfahren, wie es dazu kam, dass es Molly so schlecht ging und sich die multiple Persönlichkeit entwickelt hat.
Insgesamt war mir das Buch zu kurz und mir fehlten mehr Nebenstränge, die die Geschichte mehrdimensionaler gemacht hätten, so hätte ich mir mehr zu Mollys Familie und ihren Freunden gewünscht als Katrina Leno beschrieben hat.

Da Molly ihre multiple Persönlichkeit hat, ist es schwierig, sie als Buchfigur zu bewerten. Ich konnte ihre Gedanken und Gefühle gut nachvollziehen, jedoch ist mir ihr Charakter nicht ganz klar geworden und es fiel mir schwer, sie mir bildlich vorzustellen.
Bei den Nebencharakteren hat vor allem Sayer eine wichtige Rolle, allerdings fehlten mir auch bei ihm zeichnende Charaktereigenschaften.
Die meisten Nebencharaktere sind leider schnell wieder aus meinem Gedächtnis verschwunden. Sie waren nicht originell und nicht menschlich genug. Ich kann nicht sagen, dass mir die Charaktere unsympathisch waren, allerdings waren sie einfach so durchschnittlich und eindimensional.

Einen Pluspunkt bringt dem Roman der Schreibstil Katrina Lenos ein. Von Anfang an war ich in der Geschichte drin und auch wenn im Nachhinein wirklich nicht viel auf diesen 256 Seiten passiert ist, so flog die Geschichte doch an mir vorbei und während des Lesens war ich ganz drin. Mir gefällt vor allem, wie Katrina Leno Mollys Gefühle und auch ein Stück weit ihre innere Zerrissenheit und Unsicherheit dargestellt hat.
Rückblickend betrachtet muss ich sagen, dass mich die Geschichte selbst ein wenig enttäuscht hat und ich das Buch wohl schnell wieder vergessen werde, es hat mir allerdings dennoch einige schöne Lesestunden beschert.

Fazit:  Katrina Lenos "Ich und mein anderes Leben" hat mich mit einer eher oberflächlichen Geschichte, die mir wohl nicht lange im Gedächtnis bleiben wird, enttäuscht, jedoch ist es angenehm zu lesen und konnte mir dadurch einige schöne Lesestunden bescheren!

Drei Bücher würde ich dafür liegen lassen!

Möchtest du weiterlesen?

10 Kommentare

  1. Huhu liebe Chrisi ♥
    Hast du dich in meinen Kopf geschummelt? (;
    Mir geht es nämlich genauso wie dir! Dafür dass die Autorin über so ein starkes Thema schreibt, hat sie ziemlich wenig zu sagen. Das Buch ist schon ziemlich dünn und man hätte sicher noch mehr Stellen mit Molly oder Mabel machen können. Aber rundum hat es mir schon gut gefallen ^.^
    Ich freue mich schon riesig aufs diskutieren mit euch ♥
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich freu mich auch schon total :)

      Löschen
  2. Allerliebste Chrisi, in deiner schönen Buchwelt konnte ich schon immmer stundenlang stöbern gehen und habe mich zwischen DEINEN Zeilen+Worten nur zu gerne verloren :) Seit dein in einem neuen Design erstrahlt bin ich sogar noch lieber (wenn das überhaupt sein kann) hier auf deiner Seite, denn die leichten Farben samt Blümchen und Schnörkel passen so wunderbar zu dir, weil die herzlichkeit in dir wie in einer offenen, blühenden Blumer erstrahlt ♥ Auf meinen Dashboard habe ich gedanklich Luftsprünge gemacht, als ich deine Rezension zu diesem Buch hier entdeckt habe *-* Ich fand die Idee unheimlich ansprechend und wusste, dass ich bei dir aufs Wort vertrauen kann und siehe da, so konntest du mir direkt weiterhelfen....denn ich war erste Feuer+Flamme, als ich jedoch die kürze der Geschichte entdeckt habe, kamen schon die leisen Zweifel ob es überhaupt machbar ist, ein eigentlich recht komplexes Thema wie dieses (Ein Mensch, 2 Persönlichkeiten) gerecht darin unterzubringen.....

    Anscheinend ist dies nicht gelungen und so werde ich mich vorerst anderen Büchern widmen, denn von denen gibt es alle mal genug :D Was liest du jetzt schönes? Weißt du was, ich schreib dir viellecht gleich bei whatsapp :O <3

    Fühl dich lieb gedrückt :*
    Deine Leslie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Leslie, hat dir schon mal jemand gesagt, dass du der süßeste Mensch auf der ganzen Welt bist? <3
      Vielen Dank <3
      Fühl dich auch lieb gedrückt ;) <3

      Löschen
  3. Hi Chrisi, schade dass du es oberflächlich findest, denn der Klappentext klang wirklich interessant und originell :/ Aber vielleicht überleg ich's mir doch noch ^^

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz schlecht war es ja nicht, aber es gibt bessere Bücher ;D

      Löschen
  4. Du hast mein Gedanken eigentlich sehr gut getroffen!
    Es ist erst 2 Wochen her aber das Buch ist nicht mehr richtig in meinen Kopf drinnen. Es war gut, aber mir hat dieser wow Effekt gefehlt und ein paar Seiten mehr zu Erklärung am Schluss hätten auch nicht geschadet den der hat mich doch etwas verwirrt. Dich auch?

    LG Sophie♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verwirrt hat es mich eigentlich nicht... Aber ich weiß jetzt schon nicht mehr ganz genau, was das Ende war... :/

      Löschen
  5. Du hast mein Gedanken eigentlich sehr gut getroffen!
    Es ist erst 2 Wochen her aber das Buch ist nicht mehr richtig in meinen Kopf drinnen. Es war gut, aber mir hat dieser wow Effekt gefehlt und ein paar Seiten mehr zu Erklärung am Schluss hätten auch nicht geschadet den der hat mich doch etwas verwirrt. Dich auch?

    LG Sophie♥

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Chrisi,

    Ich habe dich auf meinem Blog mit deiner Rezension verlinkt. Wenn das nicht gewünscht ist, sag einfach Bescheid! :)

    Herzige Grüße
    Jane

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar ♥

Meine lieben Leser