BEST-Blog-Award?!

Dienstag, Februar 26, 2013

Hey, heute möchte ich mal kurz etwas zur Sprache bringen, dass mir in letzter Zeit immer öfter aufgefallen ist...
Und zwar erreichte mich letztens zwei Mal der gleiche Award, und zwar dieser:

Einmal kurz vorneweg: Natürlich freue ich mich sehr, dass ich den Award bekommen habe! :) Ich fühle mich geehrt und möchte mich an dieser Stelle ersteinmal dafür herzlich bedanken! Vielen lieben Dank an Lisa und Tintenmeer <3

Aaaaber... Ich nehme den Award hiermit nicht an und ich werde ihn auch nicht weitergeben.
Denn, zuerst zeige ich euch erstmal die Regeln dazu:

Der Award wird an 20 Blogs mit weniger als 200 Lesern weitergegeben.

Ich glaube, mehr muss ich zu den Regeln nicht erklären. Und wer meinen Blog schon länger liest und bereits Posts mit Awards mit ähnlichen Regeln bei mir gelesen haben, wird jetzt vielleicht schon erkennen, was mir nicht gefällt. Meist habe ich für mich die Regeln einfach mal kurz verändert, aber jetzt würde ich es gerne auch einfach mal deutlich schreiben!

Als erstes finde ich es nicht gut, einen Award an 20 (!) weitere Blogs zu vergeben. Ich finde, dann verliert der Award einfach an Wert... Meiner Meinung geht es bei dem Award darum, sich nur wenige (ich würde sagen allerhöchstens 5) Blogs auszusuchen, die man wirklich total gerne liest. Und damit sollten es dann auch nur die wirklich der eigenen Meinung nach besten Blogs sein!

Und zweitens finde ich die Awards generell nicht gut, die man nur an Blogs mit weniger als 200 Lesern weitergeben soll. Warum? Weil es doch darum geht, einen Blog dafür auszuzeichnen, dass er gut bzw. der eigenen Meinung nach der beste Blog ist. Und da spielt die Leserzahl doch bei der Wahl überhaupt keine Rolle.
Natürlich finde ich es auch gut, wenn kleineren Blogs geholfen wird, dass sie bekannter werden und dass man den neueren Blogs Starthilfe gibt und so was, aber ich finde nicht, dass dafür ein Award benutzt werden sollte. Man kann daraus von mir aus eine Aktion oder etwas ähnliches machen, aber keinen Award!

Noch einmal kurz und knapp:
Ich finde, bei einem Award sollte es darum gehen, seinen Lieblingsblog oder seine Lieblingsblogs auszuzeichnen, dabei sollten die Leserzahlen keine Rolle spielen und es sollten nicht zu viele Blogs ausgezeichnet werden, da der Award sonst an Wert verliert.

So, ich habe gesprochen. Nun interessiert mich eure Meinung! Wie seht ihr das? Ich würde mich über Meinungen dazu freuen :)

Und ich hoffe, dass ich mich nicht zu kompliziert und langatmig ausgedrückt hab :)

Möchtest du weiterlesen?

12 Kommentare

  1. Das Gleiche hab ich mir auch gedacht, als ich diesen Award zum ersten Mal sah. Ich finde, er ist wirklich schön gestaltet, aber da mein Blog mehr als 200 Leser hat, hab ich nie die Chance so einen Award zu erhalten. Das find ich auch blöd, vor allem, da er sich ja "Best Blog" nennt und nicht "New Blog". Wieso kann also ein Blog mit mehr Lesern kein "Best Blog" sein?! Und wenn er an 20 weitere Blogs vergeben wird, ist er ja wirklich nichts besonderes mehr. Leider sind diese Awards eher wie Kettenbriefe als wie echte Auszeichnungen. Schade eigentlich :(

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm ... teilweise hast du schon Recht und dasselbe denke ich mir auch manchmal.
    Aber es gibt ja Awards, wie beispielsweise den "Kinderschuhaward", der extra dafür gedacht ist, kleineren Blogs Starthilfe zu geben.
    Aber bei diesem Award kann ich dich echt verstehen, schließlich kann es ja auch sein, das der Lieblingsblog / Beste Blog mehr als 200 Leser hat und aus diesem Grund sollte er den Award nicht bekommen ?! :P
    Und 20 finde ich auch etwas übertrieben. Meistens gibt man Awards ja nur an 5 Blogs oder so weiter und 20 Lieblingsblog hat man ja (meiner Meinung nach) gar nicht ...

    AntwortenLöschen
  3. Wahre Worte :)
    Ich denke auch ein Award sollte an “die ganz speziellen“ Blogs gehen, die das gewisse Etwas haben.
    Und dabei sollte es egal sein, wieviele Leser man hat, oder an wieviele man ihn weiter geben soll.
    Aber ich gestehe, über meinen ersten kleinen Award, für meinen Frischlings-Blog hab ich mich sehr gefreut :)
    Lg Sue

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Ich stimme dir da absolut zu!
    Kleinere Blogs bekannt zu machen, finde ich super, aber nicht in Form eines solchen Awards. Ich mache gerne Blogvorstellungen bzw. ein bisschen Werbung, aber solche Awards nehme ich nicht an, oder gebe sie dann zumindest nicht weiter.^^

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann auch nur nicken und den Daumen hoch zeigen, ich finde die Regeln öfters total bescheuert und ich habe mich beim letzten Awardpost schon darüber aufgeregt.
    Warum nicht ein Award zum auszeichnen ohne Regeln?

    LG May

    AntwortenLöschen
  7. Mir geht es genauso. Zwar finde ich es ganz toll, wenn mir jemand solch einen Award schenkt, gerade weil mein Blog auch noch ziemlich "klein" ist, aber ich habe oft gar keine Zeit mich weiter damit zu beschäftigen. Das ist auch gar nicht böse gemeint, aber irgendwie hängen an so einem Award immer gleich mehrere Bedingungen. Ich fände das ohne diese ganzen Regeln vom Weitergeben und Fragen beantworten wesentlich schöner. Denn immer mehr Blogger sind genervt von den Awards und weisen schon vorher darauf hin das sie keinen mehr annehmen. Also wem soll man die dann noch weitergeben ? Ich kann dich also voll und ganz verstehen :)

    LG Ina

    AntwortenLöschen
  8. Ich nehme aus demselben Grund schon länger die meisten Awards nicht mehr an. Zwar habe ich noch keine 100 (geschweige denn 200) Leser, trotzdem finde ich die Bedingungen mit denen die Awards verbunden sind ziemlich störend. Außerdem möchte ich ja nicht einer von 1000 Blogs sein, der diesen Award bekommt. Wäre doch toll, wenn man seinen Award nur an den einen Lieblingsblog weitergibt, maximal 3. Drei ist ja immer eine schöne Zahl für so was ;)

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  9. Ich kann dich absolut nachvollziehen vor allem weil die Leserzahl nichts über die Qualität aussagt! Viele Blogger haben riesige Zahlen, aber ich muss doch sagen, dass sie im Vergleich wirklich weniger kommentieren (-> lesen sie also nicht so viele?) Zudem haben doch viele Leser durch Gewinnspiele etc. bekommen. Ich meine, wenn ich meinen Blog überlege, ich habe wegen ein Gewinnspiel wirklich mehr als 50 Leser bei GFC bekommen... was sehe ich von ihren? Recht wenig... ich meine bei GFC 173 Leser sind zu verglichen im Durchschnitt 30 Seitenaufrufe doch sehr unausgeglichten...
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Kann dir nur voll und ganz zustimmen! :) Ich freue mich zwar über Awards, rege mich dann aber auch immer total auf, wenn sie zu so einem Zweck "missbraucht" werden...^^

    Liebe Grüße, Selina :)

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe zwar noch keinen dieser Awards bekommen und weiß auch gar nicht so richtig, wie viele es gibt und so...aber eine Meinung habe ich trotzdem: Das mit den höchstens 200 Lesern finde ich wirklich blöd, da man den Award ja an seinen Lieblingsblog oder blogs vergibt und wenn ideser Blog so toll ist, dass man ihm diesen "Preis" verleihen möchte, kann es natürlich oft sein, dass der Blog mehr Leser hat, weil er eben, wie schon gesagt, so toll ist..Deshalb finde ich diese Regel unlogisch...und warum sollte so ein jüngerer Blog mit dem Award Starthilfe kriegen...so ein Award macht den Blog ja erstens nicht viel bekannter und zweitens muss man sich einen Award erstmal verdienen...So das ist miene Meinung ;)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt ja ziemlich mit meiner Meinung überein :)

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar ♥

Meine lieben Leser