3 Bücher

Buchrezension: Stone Girl

Dienstag, Februar 12, 2013

Allgemeines

Titel:Stone Girl
Autor: Alyssa B. Sheinmel
Verlag: Heyne fliegt
Preis:12,99 €
Seiten: 272
Genre: Jugendbuch

Klappentext

Sethie hat eigentlich alles, was man sich nur wünschen kann: Gute Noten, coole Freunde - und natürlich Shaw, den sie zwar mehr liebt, als er sie, aber das ist schon in Ordnung. Zumindest, solange Sethie nicht darüber nachdenkt. Doch sie denkt sehr oft nach. Über sich, über ihr Leben, über ihren Körper. Und plötzlich bekommt ihre perfekte Welt Risse - und sie hat das Gefühl, dass ihr alles entgleitet.

Zitat

Zwei Dinge gibt es über Sethie zu sagen, die ganz sicher
stimmen: Erstens, dass sie immer Hunger hat, einen gemeinen, 
wütenden Hunger, der sich wie eine Glasscherbe im Bauch
anfühlt, und zweitens, dass sie Shaw ununterbrochen vermisst.

Meine Meinung

Das Cover des Buches sagt noch nicht besonders viel aus. Es ist einfach nur ein Mädchen, das über ihre Schulter schaut gezeigt. Es ist nicht besonders farbenfroh, sondern eher kalt und grau gestaltet.
Es ist eher ein unauffälliges, unspektakuläres, einfaches Cover.

Die Geschichte ist meiner Meinung nach ziemlich oberflächlich. Es geht um Magersucht und Bulmie, aber auch viel um Drogen, Freundschaft und Liebe.
Ich konnte mich kaum in die Geschichte hineinfühlen, da sie oftmals wirklich sehr oberflächlich war. Nur an wirklich vereinzelten Stellen, bekam die Geschichte wieder ein wenig Tiefe und konnte mir besser gefallen.

Sethie war mir total unsymapthisch. Ich konnte mich überhaupt nicht mit ihr identifizieren und konnte so auch oft ihre Handlungen und Gedanken nicht nachvollziehen. Oft hätte ich ihr gerne einfach mal in den Hintern getreten und so richtig die Meinung gesagt, weil sie mich echt zum Haare raufen gebracht hat.
Auch Shaw, Sethies Freund mochte ich von Anfang an nicht und ich konnte nicht verstehen, wie Sethie mit ihm zusammen sein konnte.
Die einzige, die mir von den Personen wirklich gefallen hat, war Janey. Sie war mir sympathisch und ich mochte ihre Art einfach. Ich fand es toll, dass sie sich mit Sethie anfreundete und war froh, dass Sethie sich durch ihre Freundschaft langsam und auch nur ein wenig, aber zumindestens etwas, änderte.

Entgegen der Geschichte und der unsympathischen Hauptcharachterin hat mir der Schreibstil der Autorin ausgesprochen gut gefallen. Sie schreibt flüssig und spannend. Ich musste weiterlesen, obwohl ich mich über Sethie nur aufregen konnte. Der Schreibstil zieht meine Bewertung somit etwas höher.

Fazit: Ein Jugendroman, der zwar schön geschrieben ist, aber mit einer absolut unsympathischen Hauptcharachterin vieles kaputt macht.

Drei Bücher würde ich grade so noch dafür liegen lassen.

Möchtest du weiterlesen?

4 Kommentare

  1. Ich hab das Buch auch auf meiner Wunschliste. Jetzt bin ich etwas skeptisch.^^ Aber sehr schöne Rezi! :)

    LG.

    AntwortenLöschen
  2. Also falls du Lust haben solltest ... Ich wäre gerne als "Opfer" bereit, mit dir auch rumzulaufen :'D it would be a pleasure to me :3 :'D
    Kannst ja davor einfach noch mal sagen ...

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezi, die mich auch anschreckt, das Buch zu lesen... wobei hätte ich wsl sowieso nicht, da ich es vorher noch nicht kannte.
    Warum bist du froh dass Fasching vorbei ist?! Ich fand es heuer echt toll :)
    Hm.. ich finde des Vorsatz mit dem Fleisch echt gut, aber bei mir würde das wohl kaum funktionieren, da ich mir dann immer extra was kochen müsste...
    Ja das mit dem Ohrringstechen ist wirklich eine Sache für sich.. Aber wenn man es, so wie du, nicht unbedingt möchte, warum sollte man? Ich hingegen bin eigentlich der volle OhrringLiebhaber (komisches Wort...;)) hab aber trotzdem total Schiss vorm Stechen bzw. Schießen... :D
    Hm... mal schaun vielleicht änder ich auch einfach nur ein paar kleinigkeiten...

    LG
    Weisselilie

    AntwortenLöschen
  4. Ich fand das Buch unglaublich gut.
    Schade, dass es dir nicht so gut gefallen hat.
    Trotzdem gute Rezi ;*

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar ♥

Meine lieben Leser