4 Bücher

Buchrezension: Wie ein Flügelschalg

Mittwoch, September 19, 2012

Titel: Wie ein Flügelschlag
Autor: Jutta Wilke
Verlag: Coppenrath
Preis: 14,95 €
Seiten: 282
Genre: Thriller




Ein Stipendium an einem der renommiertesten Sportinternate! Für die sechzehnjährige Jana geht damit ein großer Traum in Erfüllung. Bis sie eines Tages ihre Freundin Melanie leblos im Schwimmbecken findet und sich alles in einen Albtraum verwandelt. Jana will nicht glauben, dass Mel an plötzlichem Herzversagen gestorben ist. Aber egal, an wen sie sich wendet, überall stößt sie auf eine Mauer des Schweigens. Schließlich versucht sie, auf eigene Faust herauszufinden, was hinter den Machenschaften im Internat steckt, und kommt zusammen mit Mels Bruder Mika der schrecklichen Wahrheit auf die Spur ...

Ich war fünf, als ich fliegen lernte. Ich schlüpfte aus den Armen meiner 
Mutter, die im hüfthohen Wasser stand, wand mich unter dem Seil 
hindurch und flatterte davon wie ein kleiner Vogel. Kein Boden mehr
 unter den Füßen und keine Hände mehr, die mich umklammerten. 
Über mir der Himmel und unter mir nichts als Wasser.

Meine Meinung

Von außen sieht das Buch aus, wie ein guter Roman für zwischendurch und so hatte ich dies auch erwartet. Das Cover ist nicht so auffällig. Es ist einfach gehalten in Blautönen, passt aber, genau wie der Titel, perfekt zum Buch.

Die Geschichte beginnt direkt mit Mels Tod, springt dann aber in die Zeit drei Wochen zuvor, sodass man die Hintergründe alle versteht. Bis die Geschichte wieder bei Mels Tod angelangt ist, vergeht mehr als die Hälfte des Buches, was ich zwar nicht erwartet hätte, dass es so lange dauert, jedoch im Nachhinein wirklich gut fand, da das sogar die hauptsächliche Geschichte ist.

Von Anfang an baut Jutta Wilke eine fortsteigende Spannung auf. Man möchte immer weiterlesen, erfahren, wie es weitergeht, sodass das Lesen wirklich in einem Rutsch geht.
Die Idee mit dem Sportinternat finde ich sehr gut und die Autorin hat sie auch wirklich gut umgesetzt.

Ich konnte mich sehr gut in Jana hineinversetzen, da sie, ihre Gefühle und ihre Gedanken anschaulich beschrieben wurden. Ich fühlte und fieberte mit ihr.
Auch alle anderen Charachtere hat die Autorin schön schön beschrieben. Von Mel und Drexler hatte ich sofort ein Bild im Kopf, auch Mika konnta ich mir schnell vorstellen.

Fazit: Ein spannender Jugendthriller für zwischendurch!


Vier Bücher würde ich dafür liegen lassen.

Möchtest du weiterlesen?

5 Kommentare

  1. Naja Krimis und so sind nicht so meins... ich würde es nicht lesen wollen, auch wenn deine tolle Rezi echt neugierig macht!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Oh das klingt ja spannend :)
    Ich mag Jugendkrimis ja sehr gerne, also ab auf die Wunschliste damit!

    AntwortenLöschen
  3. Hey
    du wurdest getaggt ♥
    http://eintauchen-in-eine-andere-welt.blogspot.de/2012/09/award-mit-11er-aufgaben.html

    AntwortenLöschen
  4. Du bekommst von mir diesen Award:

    http://starlight-books.blogspot.de/2012/09/und-mein-dritter-award.html

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  5. http://my-colour-of-life.blogspot.de/

    guck mal
    ist ein award für dich :)
    lg Patty

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar ♥

Meine lieben Leser