3 Bücher

Buchrezension: Julia für immer

Freitag, September 28, 2012

Titel: Julia für immer
Autor: Stacey Jay
Verlag: Egmont INK
Preis: 17,99 €
Seiten: 344
Genre: Fantasy


Was ist wirklich geschehen, damals in Verona, im Schicksalsjahr 1304? Romeo und Julia sind nicht im Namen der Liebe gestorben. Nein, Romeo hat Julia ermordet, um selbst Unsterblichkeit zu erlangen. Als Söldner der Apokalypse verhindert er seit 700 Jahren, dass Liebende zueinander finden. Doch auch Julia ist in Wahrheit unsterblich geworden und kämpft auf der Seite der Botschafter des Lichts für die wahre Liebe. Als erbitterte Feinde kämpfen sie in verschiedenen Körpern für ihre jeweilige Mission. Jahrhunderte später erwacht Julia im Körper des Mädchens Ariel. Auf der Suche nach deren Seelenverwandten trifft sie zu ihrem großen Entsetzen zum ersten Mal auf Romeo selbst. Dies könnte ihr letzter Kampf werden. Es sei denn, die Liebe holt die beiden wieder ein, wenn auch anders als jemals vorstellbar ...

"Aber es macht mir nichts aus, wenn du schon mal jemanden geliebt hast."
Ich ziehe die Augenbrauen hoch. "Nein?"
"Nein. Es ist mir egal, wenn ich nicht der Erste bin." Er legt den Kopf 
 schräg und flüstert an meinen Lippen: "Solange ich der Letzte bin."
Meine Meinung
Das Cover von Julia für immer finde ich eher mittelmäßig. Mittlerweile ist es nicht mehr so interessant, wenn auf jedem Cover ein Mädchengesicht zu sehen ist und das Cover von Julia für immer zweigt nichts weiter besonderes. Was mir aber am Cover gefällt sind die Farben. Es ist fast ausschließlich in Rottönen gehalten und gefällt mir damit sehr gut.
Der Einstieg in die Geschichte geht schnell. Das erste Kapitel ist eher wie ein Prolog und spielt zu der Zeit von Romeo und Julia. Erst im zweiten Kapitel beginnt die Geschichte richtig. Julia findet sich in Ariels Körper wieder und da sie sich selbst erst einmal richtig finden muss und etwas über Ariel erfahren muss, bekommt man sehr viele Informationen sofort.
Die Idee hinter dem Buch, die Liebesgeschichte von Romeo und Julia so ganz anders dazustellen und Romeo und Julia in anderen Körpern zu leben lassen finde ich sehr originell und auch gut umgesetzt.

Leider startet das Buch zwar sehr spannend, doch es verliert auch geanuso wieder schnell diese Spannung. Erst zum Ende hin konnte mich das Buch wieder richtig fesseln. Das heißt nicht, das es total langweilig war zwischendrin. Nein, es konnte mich einfach nur nicht richtig mitreißen.

Mit den Charachteren konnte ich mich nicht so besonders gut anfreunden. In viele wurde mir zu wenig Einblick gegeben. 
Julia bzw. Ariel war mir nicht besonders sympathisch. Ich konnte sie zwar auch nicht gar nicht leiden, aber wirklich Sympathie entwickelte ich nicht für sie.
Romeo konnte ich mir gar nicht richtig vorstellen. Ich konnte auch seine Einstellung nicht ganz einschätzen, weil ich das Gefühl hatte, dass er seine Meinung immer wieder anders zeigte. Mal war er verliebt in Julia, mal war er gegen sie. So richtig klar wurde mir nicht, was er wollte.
Gemma konnte ich mir zwar besser vorstellen, mit ihrer Art wurde ich aber einfach nicht warm.
Der einzige, der mir wirklich gefallen hat, war Ben. Er wurde ausreichend beschrieben und ich mochte ihn wirklich.
Der Schreibstil von Stacey Jay hat mir ansonsten gut gefallen. Das Buch ist flüssig zu lesen und nicht total langweiliig und langatmig oder viel zu schnell beschrieben. Hier hat die Autorin eine gute Mischung gefunden.
Fazit: Ein gutes Buch für Zwischendurch, interessant, aber nicht ohne Mängel.

Drei, vielleicht eher dreieinhalb Bücher würde ich dafür liegen lassen.








Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Möchtest du weiterlesen?

5 Kommentare

  1. Echt gute Rezi :D
    Und mit der Meinung kann ich mich auch recht gut identifizieren ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    ich verleihe dir einen Award:
    http://anisbuchsessel.blogspot.de

    LG
    Ani

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand das Buch zwar viel besser und fand es eigentlich die ganze Zeit spannend... aber vielleicht lag es daran, dass ich langweilige Mitreisende hatte ^^
    Und ich habe wegen DIR Forbidden gekauft und ich möchte dir dafür danken <3
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Heeey! (:
    Wirklich schöner Blog! Gefällt mir richtig richtig gut!
    Könntest du vielleicht auch einmal meinen besuchen? Der ist noch gaaaanz frisch! Würde mich über eine feste, wachsende Leserschaft freuen!

    http://petersbuecherkiste.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Ich erinnere mich noch genau daran wie du das gelesen hast. Da waren wir noch bei TASK. Es ist irgendwie ,,witzig" das Buch noch mal ,,zu treffen". :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar ♥

Meine lieben Leser