5 Bücher

Buchrezension: Renegade Tiefenrausch

Dienstag, Oktober 16, 2012

Titel: Renegade - Tiefenrausch
Autor: J. A. Souders
Verlag: IVI
Preis: 16,99 €
Seiten: 368
Genre: Dystopie

Elysium liegt am Grund des Meeres, abgeschrimt vom Rest der Welt. Dort hat Mutter ein Paradies geschaffen. Sie organisiert den Alltag der Menschen, schützt sie vor Gefahren und regelt sogar die Geburten. Doch dieser Friede wird teuer erkauft - Gefühle sind in Elysium verboten, Berührungen unter Lebenden werden mit dem Tod bestraft. Evie vertraut in dieses System - doch als Gavin, ein Oberflächenbewohner in ihre Welt eindringt, weckt der junge Mann Zweifel in ihr: Warum plagen sie Erinnerungslücken? Weshalb besteht Mutter auf Evies tägliche Therapiesitzungen? Und wieso kann sie sich durch Gavin an Dinge erinnern, die absolut unmöglich sind? Evie erkennt, dass sie Teil eines gewaltigen Plans ist, aus dem es für sie ohne Gavin kein Entrinnen gibt.

So viele Erinnerungen, alle verloren.
So vieles, was ich mir zurückholen muss...
Wieder einmal. Bis sie mir das nächste Mal alles
wegnehmen. Aber diesmal nicht.
Diesmal nicht!

 Meine Meinung

Das Cover des Buches ist sehr gut gelungen und lädt einen ein, das Buch zu lesen. Es ist in Blautönen gehalten, wodurch Wasser dargestellt wird. Es passt perfekt zum Buch und sieht gut aus.

Die Idee zu der Geschichte gefällt mir sehr gut. Es ist etwas neues, dass die Menschen sozusagen in einer Unterwasserwelt leben.
Die Autorin beschreibt Elysium sehr anschaulich und ich konnte es mir gut bildlich vorstellen.
Am Anfang des Buches wird Evies "perfektes" Leben dargestellt. Der Schreibtsil ist noch sehr sachlich und zeigt auch, wie Evie in einer Art Trance lebt. Oft fällt der Satz "Mein Leben ist absolut perfekt", welcher Evie eingeredet wurde. 
Schnell wendet sich die Geschichte aber und Evie findet ihr Leben plötzlich gar nicht mehr so perfekt. Hier ändert sich auch deutlich der Schreibstil der Autorin, was ich sehr gelungen finde.
Die Spannung steigt sehr schnell an und man wird regelrecht an das Buch gefesselt. Die Autorin schafft es, die Spannung über das ganze Buch bis hin zum Ende zu halten und so ist das Buch gut in einem Rutsch zu lesen.

Evie war mir schnell sympathisch und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. J. A. Souders hat mit viel Einblich in ihren Charachter gegeben, was mir gut gefallen hat.
Auch Gavin mochte ich sofort und ich konnte ihn mir sehr gut vorstellen.
Mutter war mir von Anfang an, wie von der Autorin gewünscht, sehr unsympathisch. Auch sie konnte die Autorin sehr gut darstellen.

Fazit: Eine Dystopie, die ich sehr gerne weiterempfehle!

 Fünf Bücher würde ich dafür liegen lassen!








Vielen Dank für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares an den Verlag!

Möchtest du weiterlesen?

3 Kommentare

  1. Hey Chrisi :)

    Ich bins, die Jule von dem Blog Bücherprinzessin.
    Ich habe mich entschlossen, aus deiner Challenge auszusteigen, da ich einfach viel zu wenig Zeit habe ;)

    Außerdem habe ich einen neuen Blog.

    LG

    Jule :)

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm... ich bin auf Schnitzeljagd und dieses Buch würde gut zum zweiten Hinweis passsen... naja, ich such mal weiter ^^

    LG, Mary <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, passt auch fast, aber nicht ganz ;)

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar ♥

Meine lieben Leser